Sterbe&Trauerbegleitung

Gesund Trauern, haben nicht viele gelernt.

Wenn die Seele weint und der Mensch nicht reagiert

Wie dieses dramatische Leiden „Trauer“ begann, wie es sich in den Leben der Menschen ausbreitete ist verschieden. Was es bewirkt, was es mit sich nimmt, was es scheinbar für immer unter sich begräbt, auslöscht, wie sehr es schmerzt, ist für viele Menschen gleich. Dieses Joch wird von den Trauernden, wortlos, demütig getragen. Niemand bäumt sich scheinbar gegen diese Energie auf. Man trägt sie, bis man glaubt sie nicht mehr zu spüren. Doch das Leben erinnert uns immer wieder an sie. Wir haben versucht diese Energie zu beweinen, sie wegzuwünschen, doch wie sehr wir auch innerlich flehten, sie brachte uns nicht, dass zurück, was wir ersehnten. Diese Energie ist endlos, ein Übergang, und doch ist sie für uns das Ende von, Liebe, Halt, Zuneigung, Sicherheit, Geborgenheit.

Die trauernden Menschen bleiben in ihren Situationen haften. Sie bäumen sich unter dem Schmerz, den sie erfahren haben auf, aber sie schaffen es aus Unkenntnis der möglichen Möglichkeiten nicht, Hilfe anzunehmen.


In meiner Praxis spreche ich mit Klienten, die ein Leben lang, unter dieser Energie Trauer leiden mussten, ohne dass sie von ihrer Existenz wussten. Sie übernahmen diese meist von ihren Müttern in der Kindheit und erst als die eigenen Kinder Schwierigkeiten machten, nahmen sie sich Hilfe, um ihre übernommene Trauer auszuheilen. Andere leiden unter Panik und Angststörungen, Depressionen. Sie fühlen diese Energie bereits Jahrzehnte. Sie nahm immer mehr Raum in ihrem Körper und später in ihrem Leben ein. Sie kämpften mit Therapien, Medikamente vergebens gegen das Phantom an. Erst als der Leidensdruck immens groß wurde, fast das eigene Leben forderte, überlegten sie sich, andere Wege der Heilung zu gehen. Viele von ihnen sind heute selbst Therapeuten. Sie vermitteln ihren Heilweg und hoffen, viele Menschen aus dieser Dunkelheit herauszuhelfen.

Trauer, Depression, Angstthemen, oft weiß man gar nicht, was zu erst da war. Es ist eine schleichende Energie. Es sind aber Ereignisse, die die Gefühle einfrieren, die Psyche abspaltet, zerstört und oft keine Ausweichmöglichkeiten im Leben bereitstellen. Wer aus dem Schmerz heraus, seine Gefühle unterdrückt, unterdrückt sämtliche Gefühle und verarmt im eigenen Schmerz.

Man dreht sich im Kreis, die Seele weint, der Körper schreit nach Lebenslust, doch der Geist ist von dieser Trauer, von dieser Angst und Depression umhüllt. In diesen Phasen des Lebens, können Medikamente, die oft zu leichtfertig verordnet und eingenommen werden, lebensrettend sein. Jedoch halten sie den Menschen zwar in seiner Depression fest, und verhindern das Auflösen des vom Tod entstandenen Traumas und lenken von der Verarbeitung der Trauer ab, machen den Mensch aber kurzweilig lebensfähig. Doch dieser Zustand ist trügerisch. Trotz der psychischen Stabilität und dem dadurch besseren Wohlbefindens, gehen den Medikamenten keine heilende Wirkung voraus, was wiederum irrtümlich für den Patienten ist. Nach Jahren der medikamentösen Abhängigkeit, und eine immer wiederkehrende medikamentöse Abstinenz, erkennt der Mensch, dass er nie an seiner Trauer gearbeitet hat. Es treten weitere Verzweiflungsphasen ein, Verschlimmerungen der erworbenen Erkrankungen und Folgeerkrankungen auf. Es fand eine Verschleppung der krankmachenden Energie „Trauma – Trauer“ statt. Das übernommene traumatische Körpergefühl wurde im Leben anerkannt und manifestiert.

Viele von dieser immens großen Menschenschar geben auf. Sie schaffen diesen Sprung in die Eigenverantwortung nicht mehr hinein. Wir verlieren sie auf dem Weg. Andere, nur wenige, verstehen was gefordert ist. Sie treffen die allerwichtigste Entscheidung.

Sie sagen „JA“ zu ihrem Leben und akzeptieren den Tod des geliebten Menschen und den Auswirkungen seines Fehlens.

Eine Trauerkörpertherapie kann Wunder wirken. Viele fühlen sich bereits nach meinem kostenlosen Erstgespräch besser. Sie schöpfen augenblicklich neuen Mut, Kraft und bekommen Zuversicht für ein leichteres Lebensgefühl und erkennen ihre neue Zukunft.

Nach einem Gespräch mit vielen Hilfestellungen, geht es meinen Klienten besser. Nach einer Behandlung sind die meisten Klienten teilweise Symptomfrei.

Wie tief musst du fallen, wie laut muss deine Seele schreien, wieviel Tränen muss dein Körper weinen, bist du dir die Hilfe nimmst, die dir hilft?

Wenn du jetzt sagst, „ich habe alles getan, nichts half.“ „Wenn du sagst, mein Arzt hat gesagt.“ „Wenn du immer noch glaubst, du musst an deinem Leid festhalten, dann tue das“

Wenn du aber mit deinem Leben, so wie es sich anfühlt, wie sich dein Körper anfühlt, nicht zu frieden bist, darfst du mich anschreiben oder anrufen. Scheue dich nicht, und nimm meinen kostenlosen Services des Erstgesprächs an.

Lebensfreude bekommt man nur dann geschenkt, wenn man bereit ist, sie anzunehmen. Leichtigkeit kommt nur in dein Leben, wenn du alles was dich erdrückt, loslässt. Freude kommt nur in dein Herz, wenn sie Platz darin findet.

In meinem Leben gab es viel Leid, aber ich fand immer etwas, was mir mein Leben lebenswert machte.